Bei der Sandwich-Bauweise werden alle Materialien Schicht für Schicht, wie bei einem Sandwich zusammengefügt und nach dem Pressvorgang in Form geschnitten. Dadurch wird der rohe Holzkern seitlich sichtbar.

Bei der Finish-Arbeit werden Seitenwangen aufgebracht, die den Kern gegen Feuchtigkeit schützen.

Holz-Seitenwange

Dies ist eine sehr schöne Variante für Edelfurnieroberflächen.

Der Schutz bei Holzseitenwangen ist durch den ständigen Abrieb am Schnee stark beansprucht. Besonders das Carven am Kunstschnee ist mit größerer Pflege verbunden. Alle Holzseitenwangen brauchen von Zeit zu Zeit Pflege. Als Schutz können Wachse, Öle oder Lacke verwendet werden.

Hartholz-Seitenwangen

Hartholzseitenwangen aus Nuss, Ahorn oder Kirschholz sind ein optisches Extra z.B. für ein einheitliches Bild von Seitenwange und Oberfläche.

Auch hier gilt: Holzseitenwangen brauchen Pflege! 

Hartholz-ABS-Seitenwange

Holzseitenwangen haben eine harmonischere Biegelinie als Kunststoffseitenwangen. Bei der Kombination wird zusätzlich oberhalb der Stahlkante thermoplastischer Kunststoff verwendet, der für optimale Dämpfung des Skiwerks sorgt. Das miteinander verbundene Mehrschicht-Hartholz schützt vor Schlägen.

Diese Bauweise ist überdies optisch ein sehr edles Detail für wahre Kenner.

ABS-Kunststoff-Seitenwange

Bei der ABS Seitenwange werden vor dem Pressvorgang auf den Holzkern spezielle Kunststoffanleimer angebracht. Das hat den Vorteil, dass der Ski optimal und dauerhaft vor Feuchtigkeit und Schlägen geschützt ist. Außerdem federt das ABS die Schläge zur Stahlkante hin ab und schont somit langfristig das Innenleben der Ski.

Als Kunststofffarbe ist schwarz und weiß wählbar. Andere Farben sind auf Anfrage erhältlich.